Historie

1951:

Die Gründung der Firma Carl Rehfuss erfolgte im Jahre 1951. Der Firmengründer Carl Rehfuss befasste sich mit der Entwicklung und Fertigung von Textilmaschinen.

 

1961:

Christian Pfister (Schwiegersohn von Carl Rehfuss) übernimmt die Geschäftsleitung. Im gleichen Jahr entschloss man sich, die Produktion von Textilmaschinen einzustellen und sich auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Getrieben und Getriebemotoren zu spezialisieren.

 

1962-1974:

Das Geschäft in der Antriebstechnik entwickelte sich sehr gut, das Unternehmen Carl Rehfuss wuchs immer weiter. Damals wurden überwiegend stufenlos einstellbare Getriebe und Getriebemotoren gefertigt. Außerdem wurde die Entwicklung des Getriebeprogramms weiter vorangetrieben.

 

1970:

Gerd Pfister (Sohn von Christian Pfister) tritt in das Unternehmen ein.

 

1970-1984:

Die Produkte fanden immer größeren Absatz, laufend wurden diese weiterentwickelt und ebenso neue Produkte entwickelt. Aufgrund dieser Gegebenheit musste das bestehende Firmengebäude immer mehr erweitert werden.

 

1984:

Gerd Pfister übernimmt die Geschäftsleitung.

 

1989:

Aufgrund des stetig fortschreitenden Unternehmenswachstums war es erforderlich, ein weiteres Werk in Albstadt zu bauen.

 

1996:

Martin Fink wird Prokurist und wird zum Assistent der Geschäftsleitung ernannt.

 

1999:

Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems der Carl Rehfuss GmbH + Co. KG nach DIN EN ISO 9001.

 

2001:

50-jähriges Firmenjubiläum der Carl Rehfuss GmbH + Co. KG.

 

2005:

Michael Pfister (Sohn von Gerd Pfister) tritt in das Unternehmen ein. Das Unternehmen befindet sich nun in der 4. Generation.

 

2008:

Tobias Pfister (2. Sohn von Gerd Pfister) tritt in das Unternehmen ein.

 

2012:

Michael und Tobias Pfister werden zu Geschäftsführern ernannt.